Was verbirgt sich hinter der GOLO-Diät?

Juli Rutsch
Juli Rutsch

Am

Wer auf der Suche nach einer individuellen und ganzheitlichen Lebensweise ist, könnte in der GOLO-Diät einen interessanten Ansatz finden.

Gabel Hand Schüssel gefüllt mit Massband
Die GOLO-Diät ist ein beliebter kurzfristiger Ansatz zur Gewichtsabnahme, der Letztere angeblich durch Insulin-Kontrolle fördert. - Depositphotos

Die GOLO-Diät hat sich als populärer kurzfristiger Abnehm-Ansatz etabliert, der Gewichtsverlust durch die Kontrolle des Insulinspiegels verspricht. Kunden investieren dabei in einen 30-, 60- oder 90-tägigen metabolischen Plan von GOLO – der Marke hinter dieser Diät.

Der Plan verspricht, das hormonelle Gleichgewicht wiederherzustellen und den Stoffwechsel zu reparieren. Grundlegend für diesen Ernährungsansatz sind Kalorienbeschränkung, Portionskontrolle, zusätzlicher Bewegung und die Vermeidung von verarbeiteten Lebensmitteln.

Fisch roh Teller Schale Öl Salzkörner Zitronenscheiben
Zu den unverarbeiteten Lebensmitteln zählen z. B. Obst- und Gemüsesorten sowie Vollkornprodukte, Fisch (gesunde) Fette und Pseudogetreide. - Depositphotos

Zudem wird ein firmeneigenes Nahrungsergänzungsmittel namens «Release» empfohlen, welches den Gewichtsverlust unterstützen soll. Neben Magnesium, Zink und Chrom enthält das Präparat auch eine eigene Mischung verschiedener Kräuterextrakte wie Rhodiola-Wurzel-Extrakt oder Inositol.

Was sagen Experten?

Fachleute loben vor allem die Betonung unverarbeiteter Lebensmittel und regelmässiger Bewegung im Rahmen des Diätplans. Sie stellen jedoch infrage, ob das begleitende Nahrungsergänzungsmittel «Release» tatsächlich notwendig ist.

Der siebentägige Diätplan

Die GOLO-Diät empfiehlt drei Mahlzeiten pro Tag, ergänzt durch das Release-Präparat. Jede Mahlzeit besteht aus ein oder zwei Lebensmitteln aus jeder der vier «Brennstoffgruppen» der Diät: Protein, Kohlenhydrate (z. B. Obst oder Vollkornprodukte), Gemüse und gesunde Fette.

Verarbeitete und raffinierte Lebensmittel sowie zusätzliche Süssstoffe werden hingegen vermieden.

Vorbereitung auf die GOLO-Diät und Tipps

Auf dem Speiseplan stehen täglich zwischen 1300 und 1800 Kalorien mit Schwerpunkt auf Vollwertkost wie Fleisch, Vollkornprodukten, gesunden Fetten sowie Obst und Gemüse. Restaurantbesuche sind erlaubt, solange sie den Ernährungsrichtlinien entsprechen.

Vor- und Nachteile

Die US-Landwirtschaftsbehörde empfiehlt einen ausgewogenen Mix aus Protein, Getreide, Obst, Gemüse und Milchprodukten für die meisten Mahlzeiten. Die GOLO-Diät orientiert sich im Allgemeinen an diesem Ansatz.

Müsli Körner Honig Schüsseln
Vor allem der Mix aus unverarbeiteten Lebensmitteln und zusätzlicher Bewegung spricht für die GOLO-Diät. - Depositphotos

Obwohl es wenig unabhängige Forschung zur Wirksamkeit der GOLO-Diät gibt, gilt der Ernährungsplan selbst als allgemein sicher. Es gibt jedoch auch einige Kritikpunkte.

Viele der einzelnen Inhaltsstoffe des GOLO-eigenen Nahrungsergänzungsmittels wurden untersucht, wobei sich einige als vielversprechend für Menschen herausstellten, die abnehmen möchten. Es bedarf jedoch weiterer Beweise, bevor einer der Inhaltsstoffe tatsächlich Teil der Standardbehandlung bei Fettleibigkeit oder Stoffwechselstörungen wird.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare